atelier modern art

100 Jahre Airbrush – die Geschichte der Spritzpistole

Bereits im Jahre 1893 wurde die Airbrush-Pistole von dem Aquarellmaler Charles Burdick erfunden, mit ihr schuf man ein Gerät, mit dem schneller und ausdrucksvoller gearbeitet werden konnte als es mit den klassischen Mal- und Zeichentechniken möglich war. Ziel dabei war es, eine neue Möglichkeit des transparenten, gleichmäßigen Farbauftrags zu finden, um eine ernsthafte Alternative zum Pinsel zu schaffen. Darüber hinaus konnten Bereiche wie Hintergründe und Grauwerte jetzt vollkommener dargestellt werden.

Auch wenn die modernen Spritzpistolen heutzutage zu technischen Präzisionswerkzeugen herangereift sind, so hat sich am ursprünglichen Aussehen und an der Technik der Pistole nicht sehr viel verändert. Natürlich sind die technischen Funktionen und das Design wesentlich verbessert worden, das Grundprinzip ist jedoch das gleiche geblieben.

Um die Jahrhundertwende allerdings wurde das Arbeiten mit der Airbrush-Pistole noch nicht als künstlerische Leistung angesehen, so daß es dem Erfinder Charles Burdick nicht gestattet war, seine Werke in verschiedenen, berühmten Ausstellungen zu präsentieren. Burdick war ein begabter Aquarellmaler, der über sein künstlerisches Dasein hinaus vor Ideen nur so sprudelte. Da die Not ja bekanntlich erfinderisch macht, war es dem Amerikaner vergönnt, eine Lösung seiner Probleme zu finden. Er war nämlich bestrebt, beim Aquarellieren ein Verwischen der Farben zu vermeiden, wenn er eine Schicht Farbe über die andere legte. Bei der Entwicklung der Airbrush-Pistole erfand er die wichtigen Teile, wie die zentrierte Farbdüse, die Flüssigkeitsnadel und die Luftkappe. 1905 verbesserte Jens Paasche das bestehende Model und schuf die auch unter selbigem Namen heute noch bekannte Turbo Paasche, indem er eine luftgetriebene Miniaturturbine, die Farbe in ganz geringen Mengen abgeben kann, als Neuheit einführte. Eine weitere grandiose Erfindung des aus Norwegen emigrierten Waffenschmieds bestand in einem Spritzradierer, auch Air Eraser genannt. Mit diesem Gerät ist es möglich, schon bestehende Farbschichten aufzuhellen oder ganz zu entfernen.

Die konservative Einstellung zur Airbrush-Kunst führte dazu, daß die Spritzpistole hauptsächlich in handwerklichen Betrieben eingesetzt wurde. Ein zweiter Einsatzbereich war die Fotoretusche, die auch heute noch mit der für diesen Bereich unersetzbar gewordenen Airbrush-Technik bewältigt wird. Dabei gibt es verschiedene Gründe, ein Bild zu retuschieren: Um die Qualität des Fotos zu verbessern, bestimmte Details hervorzuheben oder andere Stellen zu Verdecken.

Gerade in der Werbung wird heute häufig die Airbrush-Pistole eingesetzt, um ein Produkt durch eine unverwechselbare Atmosphäre in den Vordergrund zu rücken.

Erst in den vierziger Jahren wurde der Airbrush zunehmend populär. Die vom Schrecken des Krieges betroffene Gesellschaft fühlte sich von der optischen Darstellung einer dritten Dimension stark angezogen.

Unerklärlicherweise nahm der Einsatz und damit die Popularität der Spritzpistole nach dem Zweiten Weltkrieg wieder ab. Die Pistole wurde zu dieser Zeit ausschließlich für Retuschearbeiten und als Zusatztechnik für Buchumschläge und Schallplattenhüllen verwendet.

In den sechziger Jahren, als die Welt nach neuen Ideen und Ausdrucksformen Ausschau hielt, trat auch wieder die Airbrush-Kunst in den Vordergrund. Gerade die Werbegrafik nutzte die neue Technik, mit denen ungeahnte Ausdrucksformen erreicht werden konnten. Zu diesem Zeitpunkt trat auch das erste Mal der Doppelfunktionshebel in Erscheinung, eine Neuerung, die von der Badger Airbrush Company entwickelt wurde.

In der Gegenwart ist die Spritzpistole für viele Künstler ausschließlich, oder für den Einsatz von Mischtechniken gar nicht mehr wegzudenken, denn die Qualität der Bilder kann durch sie oftmals verbessert werden. Und auch in der Filmindustrie ist das Wunderwerkzeug bei der Gestaltung von Modellbauten und aufwendigen Raumschiff-Abenteuerfilmen mittlerweile unersetzbar geworden.

Durch das besondere Engagement der Künstler und Hobby-Airbrusher, Airbrush-Kurse und der steigenden Anzahl an Literaturbeiträgen hat sich das Interesse an der Airbrush-Technik stark weiterentwickelt.

In Zukunft ist eine umfangreiche Erweiterung der gesamten Airbrush-Szene zu erwarten. 

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Creative Commons License